Suche nach allen Veranstaltungen im Monat

Einfach den Link anklicken. Der Bericht startet bei Minute 17,20

Die 37. Krippenausstellung findet vom 1. bis 16. Dezember im Reitstadel in Neumarkt statt

Immer wieder die Frage: Wie ist die Bibel entstanden?


Ist die Welt tatsächlich in sieben Tagen entstanden? Gab es wirklich die große Sintflut? Warum musste das ägyptische Heer qualvoll im Roten Meer ertrinken? Wie konnte Mose im biblischen Buch Deuteronomium sein eigenes Ende beschreiben? Ließ König Herodes eiskalt die kleinen Kinder in Betlehem töten? Müssen wir all die wundersamen und gruseligen Geschichten des Alten und Neuen Testaments wörtlich verstehen? Wäre es tatsächlich so, könnten wir die Bibel heute kaum mehr als Leitfaden für unser Leben verwenden. Um die Heilige Schrift für das Heute zu erschließen, haben sich Bibelwissenschaftler intensiv mit der Entstehung der Bibel auseinandergesetzt. Ein Blick in die Geschichte des Volkes Israel und die Entwicklung der biblischen Bücher räumt so manches Vorurteil über eine verstaubte und veraltete Bibel auf.

Schul- und Leistungsangst

Folgen und Bewältigungsmöglichkeiten


Die Klagen über schulischen Leistungsdruck und daraus resultierende Ängste nehmen immer mehr zu.
Die Veranstaltung beschreibt die Auswirkungen von Schul- und Leistungsängsten und informiert über Möglichkeiten der Vorbeugung und Bewältigung.

Zeit für Utopien

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto


Regissseur
Kurt Langbein
Erscheinungsjahr 2018

GOTT - Bedeutung bei Juden, Christen und Muslimen

Aus der Reihe Bibelkneipe: 2. Abend


Professor Dr. Burkard Zapff wird über die Bedeutung Gottes bei Juden, Christen und Muslimen sprechen. Der Lehrstuhlinhaber für Altes Testament an der Universität Eichstätt bringt dabei sein profundes Wissen ein. Wichtige Texte aus der Bibel, dem Buch von Juden und Christen, und dem Koran sind zu hören.

Begleitung: Prof. Dr. Burkard Zapff, Lehrstuhl, AT, Univ. Eichstätt
Musik: CDs mit Player

Eröffnungsgottesdienst "So ist Versöhnung..."

Aus der Reihe "Woche für Paare - Marriage Week"


Musikalische Gestaltung: Sunrise