Suche nach allen Veranstaltungen im Monat

Ein anderer Blick auf unsere Heimat.

Montag, 23. Oktober 2017, 19.30 Uhr, Landratsamt Neumarkt

Vorschläge, um das Thema Tod mit Kindern aufzugreifen.

30. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Stadtbücherei Dietfurt

Kurzfilmabend mit Erklärungen zu 500 Jahren Reformation

Montag, 6. November 2017, 19.30 Uhr, Landratsamt Neumarkt

Die Zeit der Reformation in und um Neumarkt

Reihe Forum Zeitzeichen


Als dritten Abend unserer Veranstaltungsreihe wollen wir einen Blick auf unsere Heimat in den Zeiten der Reformation werfen. Wie sahen die Städte und Dörfer aus? Wie lebten die Menschen und was prägte ihren Alltag? Wie mächtig waren die Kirchen und auf welche Bereiche hatten sie keinen Einfluss? Was wissen wir über das Geschehen der Reformation?

Mit unseren beiden Referenten werden wir einen bunten Bogen spannen und so das Leben unserer Vorfahren lebendig werden lassen.

Eintritt: 3,-- Euro

Filmgespräch zum Thema Autismus


Ein Liebesfilm aus dem Jahr 2015 zeigt die Geschichte eines jungen Paares. Die Frau ist verwitwet und versucht, den Hof ihres Mannes weiter zu führen. In dieser Zeit lernt sie einen autistischen Mann kennen und schätzen. Eine sommerwarme französische Komödie.

Anschließende Podiumsdiskussion mit einem Fachvortrag von Fr. Dipl.Psychologin Janka Steuernagel vom Netzwerk Autismus Oberpfalz sowie Wortbeiträgen von Angehörigen und Betroffenen.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit an Stehtischen miteinander ins Gespräch zu kommen.

Eintritt: frei

Von Katharina von Bora bis Mildred Scheel. Was sagen uns die Lebensläufe berühmter Frauen?

Aus der Reihe Lebensübergänge: Wie gestalten Frauen ihr Leben


Veranstalter: Gleichstellungsstelle des Landkreises Neumarkt, Regina GmbH, Diakonie Neumarkt, Kath. Erwachsenenbildung, Evang. Bildungswerk

Vortrag - Themenreihe: "Kind & Buch": "Sterben, Tod - und was dann?


Im Rahmen der Themenreihe "Kind & Buch" lädt die Stadtbücherei Dietfurt herzlich ein zum Vortrag: "Sterben, Tod - und was dann?

Sterben, Tod und Trauer sind immer noch Tabuthemen und verunsichern häufig. Umso hilfloser macht es uns Eltern, wenn Kinder plötzlich mit dem Tod konfrontiert werden. Es schafft bei Erwachsenen Hemmungen, Ängste und Verunsicherungen mit Kindern über den Tod zu reden.. Doch Kinder brauchen ehrliche Gespräche. Wie können wir hier mit unseren Kindern altersgemäß entsprechend reden, ohne dass falsche Vorstellungen oder Furcht entsteht? Und was können Kinder entwicklungspsychologisch bereits vom "Tod" verstehen? Wie gehen wir selbst mit der Frage nach "den letzten Dingen", den wichtigen Fragen nach dem, was "nach dem Tod kommt", um? Wie können wir ein Kind, das mit diesen Themen konfrontiert ist, unterstützen, wie mit ihm über seine Trauer ins Gespräch kommen? Der Vortrag greift diese existentiellen Fragen auf und stellt ausgewählte Literaturvorschläge vor, die Möglichkeiten eröffnen, behutsam das Thema: "Sterben, Tod und was dann?" mit Kindern aufzugreifen.

kostenlos

"Typisch evangelisch? Typisch katholisch?" - Kurzfilmabend mit Erklärungen zu 500 Jahren Reformation

Reihe Forum Zeitzeichen


Was verbindet uns? Was trennt uns? Wer ist unser Vorbild? Und was macht eigentlich unser Bodenpersonal?
Im Jahre 2017, 500 Jahre nach Beginn der Reformation sind diese Fragen aktueller denn je.
Der Kurzfilmabend wirft historische, hintergründige und humorvolle Blicke hinter die Kulissen der beiden großen Konfessionen.
Wir wollen erinnern, feiern, gedenken und schauen, was uns im Innersten zusammenhält.

Eintritt: 3,-- Euro

Moderatoren: Klaus Eifler, Geschäftsführer des Evang. Bildungswerkes und Klaus Schubert, Geschäftsführer der Kath. Erwachsenenbildung