Einzelveranstaltungen

Zeit für Utopien

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto


Regissseur
Kurt Langbein
Erscheinungsjahr 2018


GOTT - Bedeutung bei Juden, Christen und Muslimen

Aus der Reihe Bibelkneipe: 2. Abend


Professor Dr. Burkard Zapff wird über die Bedeutung Gottes bei Juden, Christen und Muslimen sprechen. Der Lehrstuhlinhaber für Altes Testament an der Universität Eichstätt bringt dabei sein profundes Wissen ein. Wichtige Texte aus der Bibel, dem Buch von Juden und Christen, und dem Koran sind zu hören.

Begleitung: Prof. Dr. Burkard Zapff, Lehrstuhl, AT, Univ. Eichstätt
Musik: CDs mit Player


Gott ohne Volk? Suche nach Wegen aus der Krise

Vortrag und Gespräch mit Bischof Oster


Moderation: Abt Beda


Religionsfreiheit als Menschenrecht: Missverständnisse, Verdrehungen und Verletzungen


Grußwort Christiane Murner, Neumarkt


Clean Bin Project

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto


Regisseur
Grant Baldwin
Erscheinungsjahr 2010


Wenn Kinder nach Gott fragen

Gebete und Rituale für Kinder




Ist GOTT schwarz und weiblich?

Reihe Bibelkneipe: 3. Abend


Der afrikanische Priester und langjährige Professor Dr. Olivier Ndjimbi -Tshiende von der kath. Universität Eichstätt wird Abschnitte seines Buches "Und wenn Gott schwarz wäre" vorstellen. Vor zwei Jahren war er schlimmen Anfeindungen rechter Politiker in einer oberbayerischen Gemeinde ausgesetzt, als er sich für Bundeskanzlerin Merkels Flüchtlingspolitik einsetzte.

Begleiter: Prof. Olivier Ndjimbi - Tshiende, Universität Eichstätt
Musik. afrikanische Gruppe oder CD


Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht




Klanglesung


Wir leben heute in einer Zeit zunehmender Beschleunigung, unser Alltag wird von Leistungsdruck und Zeitdruck bestimmt. Dies lässt die Sehnsucht nach Stille und Meditation wachsen. An diesem Abend wird ein wertvoller Schatz, die christliche Meditation, ans Licht gehoben und vorgestellt. Die Klänge und der Gesang von Barbara Christgau, Klangtherapeutin, laden dabei zum meditativen Verweilen ein und öffnen unser Ohr für die göttliche Dimension. Dieser spirituelle Abend inspiriert zu Ruhe und Besinnung und bietet die Gelegenheit, eine erste Erfahrung auf diesem Meditationsweg zu machen.


Typisch Kirche?

Kurzfilme über Gott und sein Bodenpersonal


Mehrere kurze Filme von jeweils wenigen Minuten Dauer werfen hintergründige und humorvolle Blicke auf die Kirche und ihre Menschen.
Dabei wird die Kirche mit einer ungewöhnlichen Lichtinstallation beleuchtet sein und eine besondere Atmosphäre schaffen.
Anschließend Einladung zum Austausch.


Brennt in der Hölle wirklich ein Feuer?

Aus der Reihe "Glaubensgeheimnisse" - Teil 1


Sind Glaubensgeheimnisse leer gewordene Worte oder Antworten auf die Fragen des unseres Lebens?
Wie selbstverständlich finden die tiefen Geheimnisse des christlichen Glaubens Ausdruck in Begriffen, die uns inzwischen oft leer oder hohl erscheinen. In der dreiteiligen Reihe werden einige Glaubensinhalte auf dem Hintergrund heutigen Lebensgefühls neu buchstabiert.

Der erste Vortrag der Reihe beschäftigt sich mit Himmel, Hölle, Fegefeuer - Bilder, mit denen im christlichen Glauben die Sehnsucht nach Leben über die irdische Existenz hinaus umschrieben wird. Können diese Bilder noch glaubwürdig weitergegeben werden? Angesichts von Zweifel oder Ablehnung eines Jenseitsglaubens sind die Antworten christlichen Glaubens neu zu buchstabieren.


Betreuungsrecht, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht

1. Abend Das Betreuungsrecht - Was ist das? - Wer kann Betreuer werden?


Wir möchten Sie an diesem Abend umfassend über rechtliche Betreuung sowie den Ablauf eines Betreuungsverfahrens informieren.
Welche Stellen sind in einem Betreuungsverfahren beteiligt, und was sind deren Aufgaben?
Wer wird in der Regel Betreuer? Habe ich als Betroffener auch ein Mitspracherecht oder bekomme ich einfach einen fremden Betreuer? Gibt es Alternativen zur rechtlichen Betreuung?
Herr Dr. Harald Müller, Direktor des Amtsgericht Neumarkt i.d.OPf. wird Ihnen diese und weitere Fragen gerne beantworten.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Einlass ab 18.00 Uhr.


Augenblicke

Kurzfilme im Kino


Unterhaltsam und besinnlich, liebenswürdig und gelegentlich ein bisschen böse: Kurzfilme dauern nur wenige Augenblicke. Und dennoch erzählen sie bewegende, manchmal erstaunliche Geschichten, stellen unbequeme Fragen, verblüffen unsere Wahrnehmung - und lenken unseren Blick auf existenzielle und soziale Themen. An diesem Abend werden mehrere ganz unterschiedliche Kurzfilme gezeigt. Es besteht die Möglichkeit, über die Filme ins Gespäch zu kommen.
Eintritt: 5 Euro
Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Neumarkt, Evang. Bildungswerk Neumarkt, Medienzentrale Eichstätt, Katholische Kirche, Katholisches Filmwerk und Cineplex Neumarkt


Wunder - Illusion oder Wirklichkeit?


Das Wunder ist des Glaubens Sorgenkind .Theologische Hilfen für ein Problem modernen Christseins

Anmeldung erwünscht bis 13. März 2019
bei Pfarrei Heilig Kreuz
Tel. 09181-44513


Was ist vererbbar an der Erbsünde?

Aus der Reihe "Glaubensgeheimnisse" - Teil 2


Ist alles Fehlverhalten Sünde oder eher aus Psychologie und Soziologie erklärbar? Wollen Menschen von heute noch erlöst werden? Fragen, die nach Antworten aus christlicher Überzeugung suchen und in unserer Zeit Bestand haben sollen.


Welcome to Sodom

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto


Regissseur Florian Weigensamer/Christian Krönes
Erscheinungsjahr 2018


Betreuungsrecht, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht

2. Abend Die Vorsorgevollmacht - Informationen aus erster Hand


Wir alle sollten uns die Frage stellen, wer sich um unsere Angelegenheiten kümmert, wenn wir in Folge eines Unfalls, einer schweren Erkrankung oder durch Nachlassen der geistigen Kräfte dazu selbst nicht mehr in der Lage sind.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Einlass ab 18.00 Uhr.


Digitale Medien und Kinder: Vom Daddeln zum Begreifen


Die Digitalisierung stellt Eltern vor große Herausforderungen. Wie digital sollte der Alltag unserer Kinder sein, damit sie nicht den Anschluss verlieren? Wie hoch darf die "digitale Dosis" sein, damit sie keinen Schaden anrichtet?
Prof. Ute Schmid, Professorin für künstliche Intelligenz an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, spricht darüber, wie man den Jüngsten bereits ein Bewusstsein für Pixel, Bits und Bytes vermitteln kann.

Eintritt: 18 €, mit ZAC Rabatt 15 €

In Zusammenarbeit mit den Neumarkter Nachrichten


Recht oder Gnade, Gerechtigkeit oder Barmherzigkeit?

Aus der Reihe "Glaubensgeheimnisse" - Teil 3


Es gibt Begriffe, die dem Handeln Gottes zugesprochen werden und für uns oft vieldeutig und unverständlich sind. In der Spannung zwischen dem, was der Mensch tut und was er tun sollte, finden diese Begriffe ihren theologischen Ort. Wie sind sie biblisch und ethisch einzuordnen und zu verstehen?


Betreuungsrecht, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht

3. Abend Die Patientenverfügung - selbstbestimmt in schweren Zeiten


Wie bestimme ich, was medizinisch unternommen werden soll, wenn ich entscheidungsunfähig bin?

Referenten
Frau Dr. med. Susanne Vogel
Frau Dr. med. Ingrid Schwarz-Aldorf
Herr Dr. med. Dietmar Wittek

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Einlass ab 18.00 Uhr.


Bibel und Kunst: GOTTES - Darstellungen in der Kunst

Reihe: Bibelkneipe 4. Abend


Die 16. Reihe endet im März in der Stadtbibliothek. Die Besucher betrachten gemeinsam mit Kunsthistorikerin Christiane Lischka-Seitz,
Neumarkt, ausgewählte Gottes - Darstellungen aus verschiedenen Epochen der Malerei. Musikalisch begleitet wird der Abend durch Stücke aus Modest Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung". Anschließend wird die Veranstaltung im Parkcafe ausklingen.

Musikalisch werden die Abende von Gitarrist Roland Frank, einem Afrikanischen Chor, und dem Ensemble Con fusione begleitet. Außerdem sind bekannte Kirchenlieder, Klezmermusik und arabische Musik zu hören.

Organisiert und moderiert werden die Abende von OStR i. R. Ing. grad. Karl-Heinz Heidingsfelder.


Begleiter: Christiane Lischka - Seitz, Kunsthistorikerin, Neumarkt
Musik: Ensemble Con fusione, Neumarkt


Schöpfungsorientierte Waldnutzung

LAUDATO SI - unseren Wald als wesentlichen Teil des gemeinsamen Hauses sehen


Auch die Forstwirtschaft hat in der Vergangenheit wesentlich zur Verminderung der natürlichen
Vielfalt beigetragen. Sollen, wollen und können wir das ändern?
Wie können gerade die Kirchen ihre besondere Verantwortung für die göttliche Schöpfung und unser aller Lebensgrundlagen wahrnehmen? Und in wieweit können diese Grundsätze auch von anderen Waldeigentümern in Deutschland übernommen werden?


Das System Milch

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto


Regisseur
Andreas Pichler


Schulung Pfarrbriefgestaltung


Ist der Pfarrbrief im Zeitalter von Facebook, Twitter und Instagram ein altmodisches Medium von gestern? Oder stecken darin nicht auch viele Möglichkeiten, um Menschen anzusprechen, die wir nicht Sonntag für Sonntag in unseren Gottesdiensten begrüßen? Der Schulungstag soll Chancen und Grenzen dieses Mediums aufzeigen und konkrete Hilfestellung für die Planung und Gestaltung geben.


Länderabend: "Die Aramäer im Südosten der Türkei"

Ein Volk ohne Rechte zwischen Beharrung und Auflösung


Die Aramäer, die Ureinwohner Mesopotamiens, sprechen seit über 3000 Jahren Aramäisch. Diese Sprache war auch die Muttersprache Jesu und seiner Jünger.
Das Volk hat als eines der ersten den christlichen Glauben angenommen und es war reich an alten Kirchen und Klöstern. Allerdings ist die Zahl der aramäischen Christen durch eine Jahrhunderte lange Verfolgung in den islamischen Ländern, etwa in der Türkei, stark zurückge-gangen.
Der Bildvortrag gibt einen Überblick über die Geschichte und die heutige Situation der orientalischen Christen im Südosten der Türkei, dem Tur'Abdin, einer Wiege des Christentums.


Schein und Sein - die Realität der virtuellen Welt # Zukunft?


Mit unseren Kindern und Jugendlichen wächst eine Generation heran, für die eine virtuelle Welt Lebensrealität ist. Ein großer Teil der Kommunikation findet über soziale Netzwerke und virtuelle Kanäle statt. Die Veränderung der Kommunikationskultur stellt für Erwachsene, für die diese Intensität der Nutzung eher fremd ist, eine völlig neue Herausforderung dar. Auch das Erkennen und die Begleitung von Konfliktsituationen und im Extremfall von Mobbing gestaltet sich in dieser tiefgreifenden Veränderung der zwischenmenschlichen Kommunikation als ausgesprochen schwierig. Es gilt, die neuen Formen der Kommunikation zu akzeptieren und zu kultivieren.


Racing Extinction

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto


Regisseur
Louie Psihoyos
Erscheinungsjahr 2015


Wie stärke ich die Selbstsicherheit meines Kindes?


Selbstsicherheit als Teil des Selbstbildes meint die tief in einem Kind verankerte Überzeugung, mit positiven Eigenschaften ausgestattet sowie wertvoll, angenommen und geliebt zu sein. Dies ist ein wichtiger Schutzfaktor gegen die Entstehung psychischer Störungen. Es werden die verschiedenen Ebenen der Selbstsicherheit vorgestellt und darüber informiert, wie Eltern die Selbstsicherheit ihrer Kinder fördern können.


Bildungsfahrt nach Kipfenberg/Greding "Bei unseren früheren Nachbarn: Kelten, Römern, Bajuwaren, Franken"

Besuch in den Museen in Kipfenberg, Landershof, Greding


(z.B. Burg Kipfenberg: Grab des Kriegers von Kemnathen 1. Hälfte 5. Jh. Lebendiges Geschichtsdorf Landersdorf: Steinzeithaus, keltischer Garten Greding: Die Fürsten von Großhöbing, Romanische Kirche St. Martin und Karner)

Rückkunft: gegen 19.00 Uhr
Anmeldung ab sofort bei Kath. Erwachsenenbildung, Telefon: 09181/9898
Fahrpreis: 30 € incl. Eintritte und Führungen in den Museen. Stadtführung Greding


"Damit es eine Heimat in der Heimat gibt"


Warum werden Menschen zu Flüchtlingen und Migranten?
Welche Möglichkeiten gibt es, die Lebensbedingungen in den jeweiligen Heimatländern zu verändern, damit dort wirkliche Perspektiven entstehen?
Der Beitrag der christlichen Kirchen zur Beseitigung der Fluchtursachen ist enorm und von allen Seiten geschätzt, muss aber auch realistisch betrachtet werden. Anhand einiger Beispiele soll die Reichweite der Maßnahmen vorgestellt werden. Der Vortrag liefert Impulse zur Diskussion.


Unser Saatgut

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto


Regisseur
Taggart Siegel /
Jon Betz


Radlpanne nach Israel

Bildervortrag


Eine lang geplante Reise, die etwas anders verlaufen ist!
Bildervortrag von Helmut Wittmann über eine Reise nach Jordanien und Israel


Bildungsreise ins Landl ob der Enns


Nähere Informationen beim Evang. Bildungswerk und der Kath. Erwachsenenbildung


Klosterführungen in Plankstetten


Anmeldungen für Führungen sind beim Kloster Plankstetten, Klosterplatz 1, 92334 Plankstetten, Telefon: 08462/206-0 möglich.


Reise nach Andalusien

Kulturhistorisches christlich-maurisches Andalusien


Wir besichtigen die sehr schönen Orte Granada mit Alhambra und Generalife, Cordoba mit Moscheebesuch und abseits der Stadt eine Olivenmühle, die Orte Baeza und Ubeda (UNESCO Weltkulturerbe), Ronda mit der ältesten Stierkampfarena und Cadiz mit Sherry-Bodega und einer Flamenco Show sowie Sevilla, die Stadt des Christoph Kolumbus.
Kosten 1.445 € - im DZ mit HP
incl. Bustransfer (Seubersdorf <-> Flughafen Mchn). und Führungen
Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels. (EZ-Zuschlag 230,00 €)
Veranstalter ist die ReiseMission Leipzig.
Weitere Informationen und Anmeldungen ab sofort im Pfarrbüro Seubersdorf, Tel 09497 203.


Achttägige Flugreise nach Rom

Zwischen Katakomben und Cappuccino, zwischen Michelangelo und Gottesdienst, zwischen Pinienhain und Verkehrschaos


Acht Tage Rom: "Ökumene, Gemeinschaft, Kultur und Spiritualität erleben" - zu Fuß und in öffentlichen Verkehrsmitteln die Ewige Stadt, Ihren Alltag und die kulturellen Schätze erkunden und dabei als Gemeinschaft zusammen zu wachsen, dazu laden Katholische Erwachsenenbildung (KEB), Evangelisches Bildungswerk (EBW) und Katholisches Dekanatsbüro ein.
Reiseleitung: Dekanatsreferent Christian Schrödl
Unterkunft (Übernachtung mit Frühstücksbüffet) in *** Gästehaus Casa Valdese
Voraussichtliche Reisekosten: ca. € 950,-
Anmeldeschluss: 30.4.2019
Anmeldung: KEB-Geschäftsstelle


EPL Kurs - Ein partnerschaftliches Lernprogramm

Gesprächstraining für Paare