Einzelveranstaltungen

Dark Eden - Albtraum von Erdöl

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto


Filmgespräch
Regie: Jasmin Herold & Michael Beamish
D 2018


Finanzen in der katholischen Kirche

Finanzskandal - Was wurde daraus gelernt?


Die Finanzierung der Kirchen steht immer wieder im Blickpunkt. Neben einer grundlegenden Information zu Kirchensteuer, Kontrolle und Abläufen werden auch die Änderungen seit dem Finanzskandal dargelegt. Welche Kriterien für Geldanlagen hat die Diözese Eichstätt?
Zu einer regen Diskussion wird eingeladen.


"Was uns auf dem Herzen brennt"

2. Abend: Was uns erlöst: Gott Sohn


Vortragsreihe zu zentralen Fragen des christlichen Glaubens


"Was uns auf dem Herzen brennt"

3. Abend: Was uns bewegt: Gott Heiliger Geist


Vortragsreihe zu zentralen Fragen des christlichen Glaubens


Jesus und die Frauen

Bibelkneipe: 2. Abend


Frau Christiane Murner, evangelische Dekanin in Neumarkt, wird zu "Jesus und die Frauen" mit den Besuchern sprechen und diskutieren. Wie stand der Nazarener zu den Frauen; zu seiner Mutter Maria und auch zu Maria Magdalena? Wenn er als Rabbi bezeichnet wurde, wieso war er dann nicht verheiratet? Auch wird es darum gehen, wie lange Jesu wirkte und was er zu seiner Zeit bewirkte.

Musik: Frauen Trommel- und Singgruppe des G6


Neuen Wein in alte Schläuche?

Die katholische Kirche braucht eine Verfassungsdiskussion Denkwerkstatt zur Zukunft der Kirche


Nicht selten ertönt heute der Ruf nach einem Machtverzicht der Kirchenleitung. Aber reicht das? Brauchen wir nicht eine grundlegende Verfassungsreform? Wie kann es gelingen, endlich nicht mehr nur über das "Volk Gottes" zu reden, sondern es auch wirklich zum Hauptakteur in der Kirche, in ihren Strukturen und Entscheidungsprozessen zu machen? Was können wir dazu von den modernen Gesellschaftsformen lernen und wo sind hier Grenzen? Kann oder muss es auch in der Kirche eine Gewaltenteilung geben? Ein Gleichstellungsgesetz? Ein Verfassungsgericht? Viele Fragen stehen im Raum der Kirche. Im Rahmen einer "Denkwerkstatt an der Zukunft der Kirche" werden sie an diesem Abend erörtert.

Referenten: Prof. Dr. Daniel Bogner, Professor für Moraltheologie und Ethik, Universität Fribourg/CH - Prof.in Dr. Sabine Demel, Lehrstuhl für Kirchenrecht, Universität Regensburg

Veranstalter: Akademie CPH in Kooperation mit Stadtbildungswerk Nürnberg e. V., KEB Neumarkt und KEB Roth-Schwabach

Eintritt: frei, Spenden erbeten


Liedermacher: Clemens Bittlinger


Clemens Bittlinger ist Pfarrer und Liedermacher. Mit jährlich über 100 Konzerten bundesweit und einer Gesamtauflage von weit über
300.000 CDs gehört dieser Ausnahmeinterpret zu den erfolgreichsten Vertretern seines Genres. Längst haben einige Lieder (wie z.B. "Aufstehn, aufeinander zugehn") in z.T. millionenfacher Auflage den Weg ins allgemeine Gemeindeliedgut gefunden. Mit den 14 Songs seines aktuellen Soloalbums "Bleibe in Verbindung" stellt sich der Sänger und Texter mal nachdenklich, mal provokant, immer aber auch mit einem Schuss Humor, den drängenden Fragen unserer Zeit.

Eintrittspreis Vorverkauf 10 €, an der Abendkasse 12 €
Verkauf über Pfarramt Möning Tel.: 09179/90705 oder moening@bistum-eichstaett.de


Vortragsabend: "Lage der Christen im Nahen Osten"


Referent: Botschafter Dr. Heinrich Kreft
Musikalische Gestaltung: "sunrise"


Jesus - ein Utopist?

Aus der Reihe Bibelkneipe


Der ehemalige Evang. Landesbischof Dr. Johannes Friedrich wird analysieren, ob Jesus von Nazareth ein Utopist und ein religiöser Träumer war. Anhand bekannter Gleichnisse wird er die Reich-Gottes-Vorstellung Jesu erläutern.
Musikalische Gestaltung: Josef Mittelmeier, Klavier


Betreuungsrecht, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht

1. Abend: Das Betreuungsrecht - Was ist das? - Wer kann Betreuer werden?


Wir möchten Sie an diesem Abend umfassend über rechtliche Betreuung sowie den Ablauf eines Betreuungsverfahrens informieren.
Welche Stellen sind in einem Betreuungsverfahren beteiligt, und was sind deren Aufgaben?
Wer wird in der Regel Betreuer? Habe ich als Betroffener auch ein Mitspracherecht oder bekomme ich einfach einen fremden Betreuer? Gibt es Alternativen zur rechtlichen Betreuung?

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Einlass ab 18.00 Uhr.


Schulung Pressefotografie


Nähere Infos folgen

Anmeldung erforderlich im Büro der Kath. Erwachsenenbildung, Tel. 09181/9898


Betreuungsrecht, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht

2. Abend Die Vorsorgevollmacht - Informationen aus erster Hand


Wir alle sollten uns die Frage stellen, wer sich um unsere Angelegenheiten kümmert, wenn wir in Folge eines Unfalls, einer schweren Erkrankung oder durch Nachlassen der geistigen Kräfte dazu selbst nicht mehr in der Lage sind.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Einlass ab 18.00 Uhr.


Vortragsreihe: Die Kraft der Familie - Gemeinschaft und Beziehungen aus dem Glauben

"Lebensweisheit der Märchen - Was Paare vom Froschkönig lernen können"


Bei Märchen denken die meisten Menschen an Geschichten für Kinder. Klaus Schubert, Geschäftsführer der Kath. Erwachsenenbildung Neumarkt, sieht noch eine ganz andere Seite: "Märchen waren ursprünglich nur für Erwachsene und sie sind - tiefenpsychologisch gesehen - höchst spannend". Am Beispiel des Märchens vom Froschkönig wird er zeigen, dass die bekannte Geschichte noch eine weitere Ebene enthält und auch für erwachsene Paare heute Lebenshilfe und Anregung geben kann.


Wirtschaft und Religion

oder: wie die digitale Revolution zur Chance für das Evangelium wird


Jede neue Technik verändert die Welt - die "Industrie 4.0" ist daher in aller Munde. Mit der zunehmenden Digitalisierung verändern sich die Anforderungen an die Menschen. Zu den entscheidenden Standortfaktoren werden die Fähigkeiten, mit Wissen umzugehen und wie kooperativ sich Menschen im Beruf verhalten.

In Zukunft werden weder ein Ellbogen-Individualismus produktiv sein noch eine Gruppenethik, in der man sich in Seilschaft organisiert und andere Gruppen bekämpft. Nur eine Universalethik ist produktiv im Umgang mit Wissen. und aus dem Evangelium spricht eine universale Ethik. Dahingehend steht ein grundlegender Wandel bevor, der auch die Kirche verändern und neu gestalten wird.

Erik Händeler wirft einen ungewohnten Blick auf die heutige und künftige Arbeitswelt und zeigt eine von christlichen Werten getragene Zusammenarbeit auf.

Der Wirtschaftswissenschaftler Händeler arbeitet als freier Journalist, Buchautor, Zukunftsforscher und gehört zu den 100 Top-Speakern in Deutschland.


"Gott spricht: Die Bibel"

1. Abend


Vortragsreihe zu zentralen Fragen des christlichen Glaubens


Titel wird noch bekanntgegeben

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto




"Sprich mit Gott: Beten lernen"

2. Abend


Vortragsreihe zu zentralen Fragen des christlichen Glaubens


Betreuungsrecht, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht

3. Abend Die Patientenverfügung - selbstbestimmt in schweren Zeiten


Wie bestimme ich, was medizinisch unternommen werden soll, wenn ich entscheidungsunfähig bin?

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Einlass ab 18.00 Uhr.


Bilderreise Siebenbürgen


Eine vertonte Bilderreise, die von Manfred Klier zusammengestellt wurde, führt durch Siebenbürgen im heutigen Rumänien. Diese Gegend, teilweise von den Karpaten umschlossen, wird auch Transsilvanien genannt, das "Land hinter den Wäldern". Der ungarische König Géza II. hatte im 12. Jahrhundert schätzungsweise zwei- bis dreitausend Deutsche aus dem Rhein- Mosel- und Luxemburgischen Gebiet ins Land geholt. Sie sollten das Land verteidigen, aber auch die Wirtschaft beleben und deshalb wurden sie mit zahlreichen Privilegien ausgestattet. Sie errichteten sieben Burgen, aus denen Städte wie etwa Hermannstadt (Sibiu), Kronstadt (Bra?ov) und Klausenburg (Cluj-Napoca) erwuchsen. Da sie über Sachsen ins Land gekommen waren, nannte man sie "Siebenbürger Sachsen".

Eintritt € 5,--


Petrus, der wahre Nachfolger des Nazareners?

Aus der Reihe Bibelkneipe


War Petrus der wahre Nachfolger des Nazareners? Wie war das Verhältnis von Petrus zu Paulus? Wer waren die Judenchristen, wer die Heidenchristen und warum gab es diese Unterscheidung? Dekanatsreferent Dipl. theol. Christian Schrödl wird auch erklären, wie der Zölibat entstand und auf die Hintergründe eingehen.
Musikalische Gestaltung: Anne Scharrer, Cello


Titel wird noch bekanntgegeben

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto




Lesung und Gespräch Argula von Grumbach


Argula von Grumbach (1492 - 1554) setzte sich couragiert für die Erneuerung der Kirche ein. Leidenschaftlich und beharrlich forderte sie Amtsträger und Akademiker mit der Bibel heraus. Ihre Schriften wurden noch zu ihren Lebzeiten Bestseller. Sie stand mit berühmten Reformatoren in Kontakt, mit Martin Luther etwa traf sie sich. Argula von Grumbach war eine der wenigen eigenständigen Frauen der Reformation, von denen wir wissen. Mutig agierte sie sogar gegen den Willen ihres Ehemannes. Und sie war eine der wichtigsten Figuren der Reformation in Deutschland. Ein Blick auf Argulas Leben und Wirken wird ergänzt durch einen informativen und farbig gestalteten Reiseführer an ihre Wirkungsstätten: Beratzhausen, München, Dietfurt, Lenting, Burggrumbach, Nürnberg, Ingolstadt, Regensburg, Köfering, Coburg, Augsburg, Zeilitzheim, Hausham.

Referent: Uwe Birnstein, Theologe und Publizist

Die Tickets zu € 5,- an der Abendkasse schließen je ein Exemplar des Buches von Uwe Birnstein ein.


EPL Kurs - Ein partnerschaftliches Lernprogramm

Gesprächstraining für Paare


Das Geheimnis zufriedener Paare ist das Gespräch. Wünsche mitteilen, Meinungsverschiedenheiten klären, den Alltag gemeinsam verbringen - nichts geht, ohne miteinander zu reden.
Wie Paare miteinander sprechen, beeinflusst maßgeblich ihre Beziehung. Gut miteinander reden ist lernbar!

Das EPL-Gesprächstraining hilft Paaren,
- sich so auszudrücken, dass beim Gegenüber das ankommt, was man mitteilen will
- so zuzuhören, dass man besser versteht, was der Partner / die Partnerin meint
- Meinungsverschiedenheiten und Probleme fair austragen

Im EPL-Gesprächstraining werden zunächst grundlegende Gesprächs- und Problemlösefertigkeiten eingeübt. Mit diesen Fertigkeiten sprechen die Paare dann über wichtige Themen in ihrer Partnerschaft.

Weitere Infos unter www.epl-kek.de

Kurszeiten:
Freitag: 18.00 - 21.00 Uhr
Samstag: 09.00 - 18.00 Uhr
Sonntag: 9.00 - 12.30 Uhr

Info und Anmeldung:
Kath. Erwachsenenbildung Neumarkt, Tel. 09181/9898 oder info@keb-neumarkt.de


Feier zum 50jährigen Bestehen der KEB Neumarkt


Nähere Infos folgen.
Eingeladen sind alle haupt- und ehrenamtlich in der Kath. Erwachsenenbildung tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unsere Kooperationspartner.
Anmeldung im KEB Büro erforderlich.


Gott ohne Volk? Suche nach Wegen aus der Krise

Vortrag und Gespräch mit Bischof Oster (mit Buchvorstellung)


Bischof Stefan Oster ist seit 2014 Bischof von Passau. Mit seinem unkonventionellen Auftreten hat er schnell die Herzen vieler Katholiken erobert.
Die Kirche hat viele drängende Fragen: Kirchenaustritte, Kindesmissbrauch, Sexualmoral. Bischof Stefan Oster erzählt aus seiner Sicht, wie die Kirche darauf reagieren sollte, warum das Evangelium noch eine Botschaft für die Menschen von heute ist und was es für die Gesellschaft heißt, wenn die Bedeutung der Kirche zurückgeht.


Volksbegehren Artenschutz - was ändert sich rechtlich und praktisch?

Vortrag mit Diskussion




"Jessas, Maria und Josef": Gott zwingt nicht, er begeistert

Vortrag von Pfarrer Rainer M. Schießler


"Jessas, Maria und Josef!" - mit diesem Ausruf bei freudigen wie leidvollen Ereignissen ist Rainer Maria Schießler aufgewachsen. Und er begegnet ihm wieder in seiner alltäglichen Arbeit als bundesweit bekanntem Münchner Stadtpfarrer und Bestsellerautor. Vor allem deswegen nimmt er in seinem neuen Buch die Themen der Menschen auf, die an ihn herantreten: Es geht um Fragen des Zusammenlebens, des Zweifelns und Glaubens, um das, was im Alltag trägt und Halt gibt.
"Gott zwingt nicht, er begeistert!" ist Schießlers Überzeugung, mit der er die Menschen, die in Scharen die Kirchen verlassen, wieder mit ihrem Glauben in Berührung bringt.

Kartenvorverkauf startet demnächst.


Spiritualität und seelische Gesundheit

Was im Leben Halt gibt




Vortragsreihe: Die Kraft der Familie - Gemeinschaft und Beziehungen aus dem Glauben

"Erfülltes Familienleben"


Um etwas füllen zu können, muss es erst leer sein. Oft muss unser Herz erst von alten Sachen befreit werden, damit etwas Neues in unser Leben hineinkommen kann. Auch unser Familienleben muss oft entrümpelt werden, damit es zu einem neu erfüllten Leben werden kann. (Vor dem Vortrag wird um 18.30 Uhr in Litterzhofen ein Gottesdienst gefeiert).


Länderabend: "Irak"


Referent: Simon Jacob, Autor von "Peacemaker" (Z0CD) - Augsburg


Vortrag zum Thema Umwelt


Nähere Infos folgen


Titel wird noch bekanntgegeben

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto




Vortragsreihe: Die Kraft der Familie - Gemeinschaft und Beziehungen aus dem Glauben

"Gebet als Austausch der Freundschaft mit Gott - sich von Teresa von Avila den Weg zu Gott zeigen lassen"


Unsere Pfarreien und Familien sollen wieder mehr Schulen des Gebets sein, forderte Papst Johannes Paul II. im Jubiläumsjahr 2000. Die Tradition der Kirche ist reich an Lehrern des Gebets. Eine der großen Lehrmeisterinnen ist die Hl. Teresa von Avila. Aus dem großen Schatz ihrer Gebetserfahrungen werden wir an diesem Abend schöpfen. Eine ihrer liebsten Gebetsweisen ist da sog. "Innere Gebet". Was ist inneres Beten und wie findet man einen Zugang zu dieser Weise des Gebets?


Titel wird noch bekanntgegeben

Im Rahmen der Filmgespräche im Rialto




Lebensweisheit der Märchen

"Hänsel und Gretel" tiefenpsychologisch gedeutet


Bei Märchen denken die meisten Menschen an Geschichten für Kinder. Aber Märchen waren ursprünglich nur für Erwachsene und sie sind - tiefenpsychologisch gesehen - höchst spannend und können Erwachsenen Lebenshilfe und Anregung geben.

Eintritt: 3 Euro

Vorverkauf: Buchhandlung Müller


Der Jakobsweg

Eine wundervolle Reise




Vortragsreihe: Die Kraft der Familie - Gemeinschaft und Beziehungen aus dem Glauben

"Vom herzlichen Umgang mit sich selbst"


Wer ist zuständig dafür, dass es mir gut geht? Was heißt Selbstliebe? Ist es Gott egal, wie's mir geht? Wie kann ich gut für mich sorgen, mein eigener Freund sein? Was brauche ich, damit meine Work-Life-Balance stimmt? Der Vortrag versucht darauf Antworten aus der Seelsorge, der Psychologie und der Bibel zu geben. Viele praktische Übungen, ein thematischer Büchertisch und ein Handout sorgen dafür, dass das Thema nachhaltig im je eigenen Alltag umgesetzt werden kann. Den Abschluss bildet eine Meditation, angelehnt an Psalm 23.


Fahrt nach Susice


Nähere Infos folgen


Klosterführungen in Plankstetten


Anmeldungen für Führungen sind beim Kloster Plankstetten, Klosterplatz 1, 92334 Plankstetten, Telefon: 08462/206-0 möglich.