Einzelveranstaltungen

Kirche und Corona

Filmreihe mit Magdalena Bogner aus Neumarkt


Ist die Corona-Pandemie eine Strafe Gottes?
Hilft Beten gegen die Verbreitung des Corona-Virus?
Was bedeutet Religionsfreiheit in Zeiten des Corona-Virus?

Die Theologin Magdalena Bogner aus Neumarkt gibt Antworten und lädt zum Weiterdenken ein.

Die Filme können im Feld Online-Angebote gestartet werden.


Kurzfilm: Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung - was ist das?


Wir erklären kurz den Unterschied zwischen Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung und zeigen, warum diese wichtig sind.

Der Film wurde erstellt von der Katholischen Erwachsenenbildung Neumarkt und dem Evangelischen Bildungswerk Neumarkt in Zusammenarbeit mit der Betreuungsstelle im Landratsamt Neumarkt, der Caritas Kreisstelle Neumarkt, dem Betreuungsverein Die Brücke e.V. und der Abteilung für Palliativmedizin der Kliniken des Landkreises Neumarkt.

Der Film kann im Feld Online-Angebote gestartet werden.


Lebensweisheit der Märchen

"Der Wolf und die sieben Geißlein" tiefenpsychologisch gedeutet


Bei Märchen denken die meisten Menschen an Geschichten für Kinder. Aber Märchen waren ursprünglich für Erwachsene und sie sind - tiefenpsychologisch gesehen - höchst spannend und können Erwachsenen Lebenshilfe und Anregung geben.


Indien - meine Heimat und der Pfarrverband Neumarkt-West - mein Zuhause


Pfarrvikar Allam berichtet über seine Heimat Indien, stellt besondere katholische Orte in Indien vor und erzählt über das Kinderprojekt in Patibandla


3. Nacht der offenen Kirchen in Neumarkt


Bei der dritten ökumenischen Nacht der offenen Kirchen in Neumarkt steht Ihnen das Münster St. Johannes zu einer ungewöhnlichen Zeit offen: fürs Hören und Staunen, Besinnen und Bewegen, Mitmachen und Schauen.
Mehrere Einzelveranstaltungen laden ein, die Kirche in einem anderen Licht zu erleben. Schon die Beleuchtung zeigt, wie vielfältig und bunt Kirche sein kann.
Treten Sie also ein, treffen Sie Gott und die Welt und lassen Sie sich einfach überraschen.
Coronabedingt findet die Nacht der offenen Kirchen in diesem Jahr nur in einer Kirche statt.

Ab sofort ist eine kostenlose Reservierung möglich im KEB Büro unter Tel. 09181/9898.
Reserviert werden kann etweder der erste Teil von 18.45 Uhr bis 21 Uhr oder der zweite Teil von 21.30 bis 24.00 Uhr oder beide Teile zusammen.
Für den Auftakt vor der Christuskirche um 18.00 Uhr ist keine Reservierung erforderlich.


"Gott spricht: Die Bibel"

Vortragsreihe zu zentralen Fragen des christlichen Glaubens


Der Vortrag befasst sich mit der Bibel als theologische Grundlage des
christlichen Glaubens sowie als Ort der Begegnung mit Gott und mit Menschen, die diesen Gott erfahren und diese Erfahrung der Nachwelt überliefert haben.


Vortragsreihe: Die Kraft der Familie - Gemeinschaft und Beziehungen aus dem Glauben

"Von der geistlichen Vaterschaft und Begleitung"


Geistliche Vaterschaft ist ein Charisma, das voraussetzt, Menschen bedingungslos anzunehmen und sie mit den barmherzigen Augen des Vaters Jesu Christi zu sehen. Dazu ist es heute oft nötig, das eigene negative Vaterbild, das geprägt sein kann von der Abwesenheit oder den menschlichen Schwächen des leiblichen Vaters, zu überwinden. Gereifte geistliche Vaterschaft besitzt die Fähigkeit, sich Zeit zu nehmen und zuzuhören; sie ermutigt; sie glaubt an die geistlichen Söhne und Töchter und traut ihnen zu, richtig zu entscheiden. In ihrer Selbstlosigkeit öffnet geistliche Vaterschaft den Raum für Freiheit, aufrichtige Wertschätzung und geistliches Wachstum.


Die aktuelle Lage im Irak und die Situation der christlichen Minderheit im Land


Simon Jacob, Autor des Buches "Peacemaker" und Gründungsvorsitzender vom Zentralrat Orientalischer Christen in Deutschland schildert die aktuelle Lage im Irak und die Situation der christlichen Minderheit im Land.
Musikalische Begleitung: Liedermacher Peter Heyd


Psyche und Corona. Belastungen und Hilfen


Immer noch stehen wir in einer Zeit, die von der Corona-Pandemie geprägt ist. Neben den medizinischen und wirtschaftlichen Folgen kristallisieren sich zunehmend deren psychische Belastungen heraus: Angst, Wut und Depression. Dieser emotional bedrückenden Seite der Corona-Krise, die keineswegs ausgestanden, sondern immer noch spürbar ist, wird jedoch vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Der Vortrag möchte gerade diese psychischen Aspekte der Corona-Pandemie in den Blick nehmen und zugleich hilfreiche Bewältigungsmöglichkeiten aufzeigen.

Referent: PD Dr. habil. Thomas Schnelzer,
Diplom-Psychologe, Diplom-Theologe,
Psychologischer Psychotherapeut;
Ltd. Psychologe der Caritas-Erziehungsberatungsstelle Neumarkt


Vortragsreihe: Die Kraft der Familie - Gemeinschaft und Beziehungen aus dem Glauben

"Siehe, Ich mache alles neu" (Off 21,5)


Als Franziskaner der Erneuerung arbeiten wir in Ghettos und schwierigen Randgebieten der Gesellschaft, um eine persönliche Erneuerung in Kirche, Familie und Gesellschaft anzuregen. Nur Gott kann wirklich verändern und erneuern! Wenn die Menschen in ihren Nöten anfangen zu beten, dann geschieht echte Erneuerung im Herzen. (Im Anschluss an den Vortrag findet in der St. Gregor Kapelle des Klosters eine Anbetungsstunde statt.)


Aus Schöpfungsverantwortung Motivation und Hoffnung für die Zukunft schaffen


Ist das Glas halb voll oder halb leer? Einerseits erreichen uns Hiobsbotschaften über das Artensterben und über unumkehrbare Kipppunkte der Klimakrise. Andererseits sind die Umwelt- und Naturschutzthemen in der Mitte der Gesellschaft angekommen und zu wahlentscheidenden Faktoren geworden. Fridays for Future mobilisiert Hunderttausende und das Volksbegehren zum Artenschutz war 2019 das erfolgreichste Volksbegehren aller Zeiten in Bayern. Richard Mergner, Vorsitzender des BUND Naturschutz in Bayern, dem größten Umwelt- und Naturschutzverband im Freistaat, kennt die Rückschläge, aber auch die vielen Erfolge im Einsatz um die Erhaltung der Schöpfung und der Zukunftsfähigkeit der Heimat und des Planeten Erde. Richard Mergner spricht über seine Motivation und die seiner Mitstreiterinnen und Mitstreiter, weiterhin engagiert für eine zukunftsfähige und menschliche Umwelt einzutreten.


"Sprich mit Gott: Beten lernen"

Vortragsreihe zu zentralen Fragen des christlichen Glaubens


Die Bibel stellt Gott als personales Gegenüber dar, zu dem man eine persönliche Beziehung aufbauen kann. Die Pflege dieser Beziehung findet im Gebet statt - eine Begegnung auf Du und Du.


Reihe Bibelkneipe

1. Abend: Brudermord: Kain und Abel


Die 18. Neumarkter Bibelkneipe trägt den Titel: "Tatort - Bibel! Fromme Geschichten von Mord, Vergewaltigung und Verrat"
Die Reihe startet mit dem bekanntesten Kapitalverbrechen der Bibel, dem Mord von Kain an Abel. Domkapitular Pfr. Norbert Winner wird die Besucher über die Hintergründe der Geschichte aufklären. Anschließend erzählt Kriminalhauptkommissar Manfred Winter von der Nürnberger Mordkommission aus seinem Berufsalltag, der so gar nicht mit den Krimikommissaren in Film und Fernsehen übereinstimmt. Auch gibt er einen Einblick in seine Gefühlswelt und ob er sich durch seinen harten Beruf verändert hat.

Musik: Kristina Sporer, Piano


"Not lehrt beten." Wirklich?


Viele Menschen klagen: Ich kann nicht (mehr) beten. In dieser Veranstaltung werden Impulse gegeben, um in einer (neuen) Gottesbeziehung das eigene Leben zur Sprache bringen zu können.


"Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt." (Ps 30,32)


Auch heute mit den Psalmen, den uralten Liedern, mein Leben vor Gott zur Sprache bringen. Klage und Wut, Dank und Freude, Zweifel und Hoffnung finden darin Platz.


Reihe Bibelkneipe

2. Abend: Was fasziniert uns an Mord und Totschlag? Warum töten wir?


An diesem Abend werden die Gäste zuerst die Hintergründe erfahren, warum immer wieder in beiden Teilen der Bibel von Neid und Missgunst, Eifersucht und Hinterhältigkeit sowie von Macht und Ohnmacht erzählt wird. Im zweiten Teil des Abends geht es dann darum, wieso wir ohne Kriminalgeschichten gar nicht mehr leben können und warum das so ist. OStR i. R. Karl-Heinz Heidingsfelder sowie die Gerichtsreporterin Ulrike Löw mit ihrem Kollegen Alexander Brock von den Nürnberger Nachrichten werden die Begleiter durch den Abend im Restaurant Johanneszentrum sein.

Musik: Ralph Pöllinger, Gitarre


Kirchenführungen in der Wallfahrtskirche in Freystadt


Nähere Auskunft und Anmeldungen: Pfarramt St. Peter und Paul, Kirchengasse 38, 92342 Freystadt


Klosterführungen in Plankstetten


Nähere Auskunft und Anmeldungen sind beim Kloster Plankstetten, Klosterplatz 1, 92334 Plankstetten, Telefon: 08462/206-0 möglich.


Reihe Bibelkneipe 2021

3. Abend: König David - ein Auftragsmörder!


Die Besucher hören von einer gemeinen Geschichte, dem Auftragsmord eines Machtmenschen, der alles versucht, um seinen Seitensprung zu vertuschen. Pfrin. Katharina Thoma wird die Affaire von König David mit Batseba auslegen. Jugendrichter Dr. Michael Müller vom Amtsgericht Neumarkt wird von seiner nicht immer leichten Tätigkeit berichten.

Musik: Ensemble Con fusione mit Klezmermusik


EPL Kurs - Ein partnerschaftliches Lernprogramm


Das Geheimnis zufriedener Paare ist das Gespräch. Wünsche mitteilen, Meinungsverschiedenheiten klären, den Alltag gemeinsam verbringen - nichts geht, ohne miteinander zu reden.
Wie Paare miteinander sprechen, beeinflusst maßgeblich ihre Beziehung. Gut miteinander reden ist lernbar!

Das EPL-Gesprächstraining hilft Paaren,
- sich so auszudrücken, dass beim Gegenüber das ankommt, was man mitteilen will
- so zuzuhören, dass man besser versteht, was der Partner / die Partnerin meint
- Meinungsverschiedenheiten und Probleme fair austragen

Im EPL-Gesprächstraining werden zunächst grundlegende Gesprächs- und Problemlösefertigkeiten eingeübt. Mit diesen Fertigkeiten sprechen die Paare dann über wichtige Themen in ihrer Partnerschaft.

Weitere Infos unter www.epl-kek.de

Kurszeiten:
Freitag: 18.00 - 21.00 Uhr
Samstag: 09.00 - 18.00 Uhr
Sonntag: 9.00 - 12.30 Uhr

Info und Anmeldung:
Kath. Erwachsenenbildung Neumarkt, Tel. 09181/9898 oder info@keb-neumarkt.de


Reihe Bibelkneipe

4. Abend: Eine Vergewaltigung - in der Bibel?


Die Reihe Bibelkneipe endet mit einer Vergewaltigung, die in einem Mordrausch endet. Eine weniger bekannte Geschichte aus der Zeit der Besiedlung des Landes Kanaan wird die katholische Theologin Dr. Bettina Karwath, Tagungshaus Schloss Hirschberg, exegetisch auslegen. Mitarbeiterinnen des Frauenhauses Schwabach werden dann von ihren Erfahrungen mit Gewalt gegen Frauen berichten.

Musik: Anne Scharrer, Cello


Kinder brauchen Eltern, die (sich) Grenzen setzen


Einlass ab 18.30 Uhr

Eintritt: Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12 € (freie Platzwahl)
Vorverkaufsstelle: Tourist-Info Neumarkt