Zum Hauptinhalt springen

Verschwörungserzählungen - Funktionsweise, antisemitische Prägungen und Handlungsmöglichkeiten

Vortrag mit Martin Stammler

Verschwörungserzählungen boten bereits lange vor der Corona-Pandemie vorgeblich einfache Erklärungen und Feindbilder für komplexe Zusammenhänge, Ereignisse, Krisen und Kriege. Durch soziale Medien hat sich in den letzten Jahren allerdings die Verbreitung solcher Erzählungen und die Vernetzung ihrer AnhängerInnen fernab wissenschaftlicher und journalistischer Standards sowie klarer politischer Abgrenzungen massiv verstärkt. Der Referent stellt die Funktionsweise solcher Verschwörungserzählungen und die Ursachen für deren Erfolg vor. Darüber hinaus erläutert er, warum sie häufig antisemitisch geprägt sind und gibt praktische Hinweise für den Umgang im Alltag.

Martin Stammler ist Projektleiter am Kompetenzzentrum Demokratie und Menschenwürde der Katholischen Kirche Bayern.

Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Die Teilnahme ist möglich mit PC, Laptop, Smartphone oder auch mit einem normalen Telefon. Die Zugangsdaten erhalten Sie per Mail am Tag vor der Veranstaltung.
Anmeldungen bitte per Mail an info@keb-roth-schwabach.de oder telefonisch unter 09181 - 9898.