Zum Hauptinhalt springen

ENTFÄLLT - Karten können über okticket zurückgegeben werden

Advent und Weihnachten haben besinnliche Seiten - aber es gibt auch streitende Familien, brennende Tannenbäume und gestresste Menschen, die in der Vorweihnachtszeit durch Innenstädte hetzen, auf der verzweifelten Suche nach Geschenken. Wenn wir ehrlich sind, hat man in der Adventszeit den Eindruck, Bethlehem war eine Supermarktfiliale.
Und wenn dann alle fix und fertig sind vom Einkaufsmarathon, fällt am Heiligabend die Familie ein. Mama kocht, was das Zeug hält und Papa ist total genervt, weil die Gans nicht auf dem Teller liegt, sondern neben ihm sitzt.
Stephan Bauers Weihnachtsprogramm ist die gnadenlos komische Antwort auf die apokalyptischen Seiten des Weihnachtsfestes - mit nur einem Ziel: dass es in dieser Zeit ordentlich was zu lachen gibt.
Ein Mann - ein Barhocker - ein Gagfeuerwerk - eben Stephan Bauer!

Stephan Bauer hatte Fernsehauftritte bei 7 Tage / 7 Köpfe, Harald-Schmidt-Show, TV Total usw.
Infos über Stephan Bauer: www.stephanbauer-kabarett.de

Kartenvorverkauf unter www.neumarkt-ticket.de

Für die Verastaltung gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln, das ist derzeit 2G. Um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten ist der Kartenverkauf so gestaltet, dass zwischen jeder Buchung ein Platz frei bleibt.

(c) Foto: Frank Soens

ENTFÄLLT

Oftmals wird in den Weihnachtsgeschichten der heilige Josef etwas vergessen. Der Bräutigam steht nicht so sehr im Mittelpunkt der weihnachtlichen Überlieferung. Doch ohne seine Wachsamkeit wäre das neugeborene Christuskind schon bald in Gefahr geraten. Ohne Josef den Träumer ist das Weihnachtsfest eigentlich gar nicht zu denken.

Musikalische Begleitung: frobi - Franziska & Michael Oberberger

ENTFÄLLT


Impulse aus der Enzyklika "Fratelli tutti" von Papst Franziskus

Im Oktober 2020 veröffentlichte Papst Franziskus die Enzyklika "Fratelli tutti". Mit diesem päpstlichen Rundschreiben nimmt er Bezug zum Heiligen Franz von Assisi, dem "Heiligen der geschwisterlichen Liebe". Papst Franziskus wendet sich an alle Menschen und ruft sie auf, Grenzen abzubauen, Geschwisterlichkeit zu leben und Freundschaft zu wagen.

Depressionen gehören zu den häufigsten seelischen Leiden. Viele sprechen sogar von einer Volkskrankheit. Auf diesem Hintergrund informiert der Vortrag nach einer Abgrenzung von Trauer und Depression über die vielfältigen Anzeichen, Formen und Ursachen depressiver Störungen. Darüber hinaus werden Therapiemöglichkeiten depressiver Erkrankungen vorgestellt. Gesondert wird auf die Frage eingegangen, inwiefern die Corona-Pandemie zur Zurnahme depressiver Entwicklungen beigetragen hat.

2. Abend: Was fasziniert uns an Mord und Totschlag? Warum töten wir?

An diesem Abend werden die Gäste zuerst die Hintergründe erfahren, warum immer wieder in beiden Teilen der Bibel von Neid und Missgunst, Eifersucht und Hinterhältigkeit sowie von Macht und Ohnmacht erzählt wird. Im zweiten Teil des Abends geht es dann darum, wieso wir ohne Kriminalgeschichten gar nicht mehr leben können und warum das so ist. OStR i. R. Karl-Heinz Heidingsfelder sowie die Gerichtsreporterin Ulrike Löw mit ihrem Kollegen Alexander Brock von den Nürnberger Nachrichten werden die Begleiter durch den Abend im Restaurant Johanneszentrum sein.

Musik: Ralph Pöllinger, Gitarre

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich über das EBW Neumarkt (09181 46 25 61 26
bzw. Email: info@ebw.neumarkt.de

Aus der Filmreihe "Klimawandel und Wasser" - mit anschließendem Filmgespräch

Wasser wird zunehmend den Geschäftsinteressen privater Konzerne unterworfen. Der Film dokumentiert die Intransparenz des Marktes und die Methoden, mit denen sich Gemeinden ihr Wasser abhandeln lassen.

3. Abend: König David - ein Auftragsmörder!

Die Besucher hören von einer gemeinen Geschichte, dem Auftragsmord eines Machtmenschen, der alles versucht, um seinen Seitensprung zu vertuschen. Pfrin. Katharina Thoma wird die Affäre von König David mit Batseba auslegen. Jugendrichter Dr. Michael Müller vom Amtsgericht Neumarkt wird von seiner nicht immer leichten Tätigkeit berichten.

Musik: Ensemble Con fusione mit Klezmermusik

Die Anmeldung der Besucher erfolgt grundsätzlich über das G6
Tel. 09181 50 93 69 - 0 bzw. E-Mail: g6@neumarkt.de.

Ein partnerschaftliches Lernprogramm

Infos:
www.bistum-eichstaett.de/das-referat-ehe-und-familienpastoral

Viele Paare trauen sich - sie geben sich das Versprechen, ein Leben lang zusammenzubleiben und füreinander da zu sein.
Wie sich eine tragfähige Partnerschaft, in der beide glücklich sind, verwirklichen lässt, wie sich Biografien und Erfahrungen zweier Menschen verknüpfen lassen und wie man gemeinsame Ziele entwickelt - damit beschäftigt sich unser Ehevorbereitungskurs.
Dabei geht es auch um Kommunikation, Rituale und Vertrauen - und nicht zuletzt um die Frage, was Gott mit der Ehe zu tun hat und wie die Trauungsfeier gestaltet werden kann.
Der Kurs lädt ein, aus dem Alltagstrubel auszusteigen, um sich miteinander auszutauschen und den gemeinsamen Weg in den Blick zu nehmen.
Gesprächspartner sind ein Partnerschafts-Team und ein Theologe.
Anmeldungen sind bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Neumarkt erforderlich, Telefon: 09181/9898

Kursgebühr: 20 Euro pro Paar

Die Kosten fürs Mittagessen sind nicht in der Kursgebühr enthalten.

4. Abend: Eine Vergewaltigung - in der Bibel?

Die Bibelkneipe berichtet über eine Vergewaltigung, die in einem Mordrausch endet. Eine weniger bekannte Geschichte aus der Zeit der Besiedlung des Landes Kanaan wird die katholische Theologin Dr. Bettina Karwath, Tagungshaus Schloss Hirschberg, exegetisch auslegen. Mitarbeiterinnen des Frauenhauses Schwabach werden dann von ihren Erfahrungen mit Gewalt gegen Frauen berichten.

Musik: Anne Scharrer, Cello

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich über das EBW Neumarkt (09181 46 25 61 26
bzw. Email: info@ebw.neumarkt.de

Viele Paare trauen sich - sie geben sich das Versprechen, ein Leben lang zusammenzubleiben und füreinander da zu sein.
Wie sich eine tragfähige Partnerschaft, in der beide glücklich sind, verwirklichen lässt, wie sich Biografien und Erfahrungen zweier Menschen verknüpfen lassen und wie man gemeinsame Ziele entwickelt - damit beschäftigt sich unser Ehevorbereitungskurs.
Dabei geht es auch um Kommunikation, Rituale und Vertrauen - und nicht zuletzt um die Frage, was Gott mit der Ehe zu tun hat und wie die Trauungsfeier gestaltet werden kann.
Der Kurs lädt ein, aus dem Alltagstrubel auszusteigen, um sich miteinander auszutauschen und den gemeinsamen Weg in den Blick zu nehmen.
Gesprächspartner sind ein Partnerschafts-Team und ein Theologe.
Anmeldungen sind bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Neumarkt erforderlich, Telefon: 09181/9898

Kursgebühr: 20 Euro pro Paar

Die Kosten fürs Mittagessen sind nicht in der Kursgebühr enthalten.

Holzweg oder Weg der Umkehr und Erneuerung?

Der Synodale Weg soll ein Weg der Umkehr und Erneuerung für die katholische Kirche in Deutschland angesichts des Missbrauchsskandals sein.
Christian Gärtner, Vorsitzender des Diözesanrats im Bistum Eichstätt und Mitglied in der Synodalversammlung und im Synodalforum "Leben in gelingenden Beziehungen - Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft" gibt Einblicke in die Vorgeschichte, die Struktur und die Themen des Synodalen Wegs aus erster Hand."

Auf der Grundlage von Mt 6, 25-34 gehen wir der Frage nach, wie wir unseren Lebensängsten begegnen und sie überwinden können.

Viele Paare trauen sich - sie geben sich das Versprechen, ein Leben lang zusammenzubleiben und füreinander da zu sein.
Wie sich eine tragfähige Partnerschaft, in der beide glücklich sind, verwirklichen lässt, wie sich Biografien und Erfahrungen zweier Menschen verknüpfen lassen und wie man gemeinsame Ziele entwickelt - damit beschäftigt sich unser Ehevorbereitungskurs.
Dabei geht es auch um Kommunikation, Rituale und Vertrauen - und nicht zuletzt um die Frage, was Gott mit der Ehe zu tun hat und wie die Trauungsfeier gestaltet werden kann.
Der Kurs lädt ein, aus dem Alltagstrubel auszusteigen, um sich miteinander auszutauschen und den gemeinsamen Weg in den Blick zu nehmen.
Gesprächspartner sind ein Partnerschafts-Team und ein Theologe.
Anmeldungen sind bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Neumarkt erforderlich, Telefon: 09181/9898

Kursgebühr: 20 Euro pro Paar

Die Kosten fürs Mittagessen sind nicht in der Kursgebühr enthalten.

Nähere Auskunft und Anmeldungen sind beim Kloster Plankstetten, Klosterplatz 1, 92334 Plankstetten, Telefon: 08462/206-0 möglich.

Nähere Auskunft und Anmeldungen: Pfarramt St. Peter und Paul, Kirchengasse 38, 92342 Freystadt

Ein partnerschaftliches Lernprogramm

Infos:
www.bistum-eichstaett.de/das-referat-ehe-und-familienpastoral


Suche nach allen Veranstaltungen im Monat

Für unsere Veranstaltungen gilt 2G/2G Plus